Freitag, 28. November 2014

Star Wars: Das Erwachen der Macht - Teaser




Pressemitteilung
Kaum ein Film wurde in den letzten Jahren so sehnsüchtig erwartet wie das neue Abenteuer aus dem legendären STAR WARS Universum. STAR WARS: DAS ERWACHEN DER MACHT startet am 17. Dezember 2015 in den deutschen Kinos und wir freuen uns Ihnen bereits heute einen ersten kurzen Einblick in den Kino-Blockbuster 2015 geben zu können.

Freuen Sie sich auf ein Wiedersehen mit den beliebten Darstellern der legendären Original Saga Harrison Ford, Carrie Fisher, Mark Hamill, Anthony Daniels, Peter Mayhew sowie Kenny Baker und lassen Sie sich von den Schauspielern John Boyega, Daisy Ridley, Adam Driver, Oscar Isaac, Andy Serkis, Domhnall Gleeson, Max von Sydow, Gwendoline Christie und Oscar®-Gewinnerin Lupita Nyong’o überraschen.


STAR WARS: DAS ERWACHEN DER MACHT wurde von J.J. Abrams nach einem Drehbuch von Lawrence Kasdan und J.J. Abrams inszeniert. Für die Produktion zeichnen Kathleen Kennedy, J.J. Abrams und Bryan Burk verantwortlich. Der erfolgreiche und mehrfache Oscar®-Gewinner John Williams steuert erneut die Filmmusik bei. STAR WARS: DAS ERWACHEN DER MACHT startet am 17. Dezember 2015 im Verleih von Walt Disney Studios Motion Pictures Germany deutschlandweit in den Kinos.

Shaun das Schaf - Der Trailer




GERMANY 19th March 2015



Paddington!


Paddington: From Page To Screen – New Featurette von CGMeetup


Donnerstag, 27. November 2014

Vorfreude!


Die Weihnachtszeit beginnt!



Mittwoch, 26. November 2014

INDAChs Kritiken zu Pinguine von Madagascar

Wer kennt und vor allem wer liebt sie nicht: die vier drolligen (und in Deutschland von "den Fantastischen Vier" gesprochenen) Pinguine aus den "Madagascar" Animationsfilmen - Skipper, Kowalski, Private und Rico. Als Sidekick funktioniert das auch wirklich ausgezeichnet - jedoch halten die vier Pinguine als eigenständiger Film leider nicht was sie versprechen, bzw was man zu recht erwartet... Und damit meine ich nicht die hervorragende Animation und das Können der Leute dahinter, die ja schon mehrfach bewiesen haben was sie können! Nein, sondern damit meine ich die sehr einfältige, flache und nicht mitreißende Story, die lieblosen Ideen und auch die wenigen zündenden Gags, die dem Film "Die Pinguine" zugrunde liegen. Ok, es ist ein Kinderfilm und vielleicht sollten damit auch eher Kinder unterhalten werden, aber: selbst die bei der Vorführung anwesenden Kinder haben ebenfalls nur wenige Male gelacht und das ist definitiv zu wenig für einen solchen Film! Auch die 3D Effekte hätten durchaus hier und da etwas besser, bzw. deutlicher sein dürfen! Bei allen drei Madagascar Filmen habe ich mich Top unterhalten gefühlt und würde jedem der drei eine 8 auf einer Skala bis 10 vergeben! Für "Die Pinguine" reicht es allerhöchstens für eine 5 auf derselben Skala. Da hilft auch Conchita Wurst nicht, die einer Schleiereule ihre Stimme geben darf! Ich persönlich hatte mich sehr auf diesen Film gefreut, habe ihn aber nach zwei Tagen schon fast wieder vergessen! An Filme wie "Madagascar" oder auch "Shrek" erinnere ich mich dagegen noch sehr gut und jederzeit immer wieder gerne...
Mario Doll


Der altbewährte "Gut gegen Böse"-Klassiker. Gut, in diesem Fall ist es naheliegend – die Pinguine sind ja Agenten… Skipper, Kowalski, Rico und Private sind supersüße Figuren, die man absolut und sofort ins Herz schließt. Und das ist im Prinzip auch der Ursprung der Story – der fiese Oktopus Dave will sich nämlich an allen niedlichen Pinguinen rächen, weil sie in den Tierparks mit Aufmerksamkeit und Liebe überschüttet werden, er jedoch von den Menschen ignoriert und abgeschoben wurde. So will er sie mit seinem Medusa-Serum in abstoßende Monster verwandeln. 
Mit Unterstützung der hyperprofessionellen Spezialeinheit Nordwind (die vier sind eigentlich auch eine ganz nette Truppe, wobei ich v.a. den Hund als Figur nicht ganz so gelungen fand) machen sich die Pinguine daran, ihre Artgenossen vor dem durchtriebenen Oktopus und seinen Helfern zu retten. Es folgen rasante Verfolgungsjagden, diverse Explosionen und virtuose Hightech-Angriffe – ein paar weniger rote Selbstzerstörungsknöpfe hätten´s aber auch getan ;)
"Die Pinguine aus Madagascar" ist zwar kein wirklich innovativer Film, sowohl was die Story betrifft als auch Figuren und Animation. Gefühlt hat man alles so oder so ähnlich schon mal gesehen. Was ihn sicher ausmacht, sind die sympathischen Hauptfiguren, die witzigen Szenen und super Ideen. Die von allen zunächst unterschätzten Pinguine punkten mit ihrem kreativen Improvisationstalent, ihrer niedlichen Trotteligkeit und unerschütterlichen Coolness, mit der sie agieren. Und sie vermitteln ganz nebenbei, dass man auf sich vertrauen und auf sein Herz hören sollte … 
Antje Heyn





Voller Vorfreude war ich gespannt auf die süßen kleinen Pinguine aus Madagaskar und ihren neuen Abenteuern. Die lustigen, sympathischen Wesen trieben ihr Unwesen auf ihre charmante, witzige und trottelige Art und stürzten so von einer skurrilen Situation in die nächste. 
Dabei durften Verfolgungsjagden natürlich nicht fehlen, die allerdings zum Teil doch sehr abgespaced waren, so dass es wohl in erster Linie um Effekthascherei als um einen roten Faden ging. Dabei kamen die 3D Effekte entsprechend zur Geltung, die gekonnt, punktuell und in gutem Maße eingesetzt wurden – auch wenn neue Effekte leider ausblieben.
Die Geschichte ist schnell erzählt und erfüllt alle Voraussetzungen für einen guten Animationsfilm: Helden, Antiheld, Konkurrenzhelden, Serum, Anti-Serum, …
Die Pinguine sind ganz klar die Sympathieträger des Filmes und ihre teils schräge, komische und witzige Art lässt auch gern mal über die fehlende Tiefgründigkeit der Geschichte hinwegsehen. Ein sehr unterhaltsamer Film mit Allem, was man von einem Dreamworks 3D Animations-Film erwartet: Spiel, Spaß, Freude, Emotionen, Witz und Charme.
Danilo Grimm


Nach den erfolgreichen 'Madagascar' Filmen hat Dreamworks PDI dieses Jahr mit 'Die Pinguine aus Madagascar' den ersten Feature Film Spin-Off veröffentlicht. Waren die Pinguine in den vorherigen Filmen noch Nebenfiguren, dreht sich dieses Mal alles um Skipper, Private, Kowalski und Rico.
Der Film beginnt dort, wo der letzte 'Madagascar' Film endet und Skipper schwört seine Truppe darauf ein, dass sie losgelöst von den anderen Tieren eine große Zukunft vor sich haben als geheime Super-Spione! Doch gleich bei ihrem ersten großen Coup geht etwas schief und sie werden von einer noch geheimeren Gruppe Super-Spionen mit dem Namen 'Nordwind' gerettet. Aus Rivalität dieser beiden tierischen Spionverbände, wird im Laufe der Geschichte eine Freundschaft, nach dem sich mit Dave, bzw. Doktor Octavius Brine ein Bösewicht vorstellt, der alle Pinguine auf der Welt in Monster verwandeln möchte.
Mit 'Die Pinguine aus Madagascar' liefert Dreamworks PDI einen Animationsfilm ab, bei dem Kinder, genauso wie Erwachsene gut unterhalten werden. Die Oberthemen der Geschichte sind Gruppenzusammengehörigkeit, Individualismus und sich selbst finden, verpackt in einem actionreichen Slapstick-Feuerwerk, wie man es von den Pinguinen erwartet.
Technisch ist der Film, wie heutzutage alle Feature Filme der grossen Animationsstudios, auf hohem Niveau und erinnert phasenweise an die Minions aus 'Ich - Einfach Unverbesserlich' und dem Oscar nominierten Kurzfilm 'Oktapodi' aus dem Jahr 2007.
Florian Fietz


Als kein großer Freund von Madagskar oder den Pinguinen an sich, habe ich mich doch ganz gut unterhalten gefühlt. Tatsächlich gab es viel zu lachen und da das Kino voll mit Kindern war, ist einem auch wieder bewusst geworden warum solche "flachen" Gags a la gegen die Wand rennen und Co unverzichtbar sind in einem Kinderfilm.
Die Story fand ich gut, mit etwas für die Pinguine unerwartetem Tiefgang aber es hat sich doch alles ganz schön in die Länge gezogen.
Technisch meiner Meinung nach einwandfrei, Animationen schön, Character Designs wie bei Dreamworks gefühlt immer: einige richtig cool, andere irgendwie weng daneben. Schnee, Wasser tip top, der Sailor Moon artige Verwandlungsstrahl mit Herzchen mein persönliches Highlight.
Den Abspann fand ich besonders lustig, in den Spionage Gadget Interfaces gab es "Infos" zur Entstehung des Films, kleine progression bars zu einzelnen shots und Rigging Krams usw.
Fazit: Besser als ich erwartet hatte, für Kinder toll aber für "Erwachsene"/ Animationsschaffende meiner Meinung nach kein Must See!
Alina Bopele






Paddington Screenings - Die Gästelisten

Hier die Gästeliste zu den Paddington Screenings!!!

München:
Fernando Yache

Frankfurt
Florian Fietz
Florian Fietz

Hamburg
Maren Collet

Berlin:
Kris van Alphen
Mario Doll
Katharina Frank
Mahmoud al Kawadri

Köln
Johannes Wolters
Caro Schweizer
Karin Angele

Samstag, 22. November 2014

In den deutschen Kinos zu sehen: Ghiblis "Die Legende von Prinzessin Kaguya"



Meine Kritik: 

Die Frage nach einem glücklichen erfüllten Leben stellt sich jedem einzelnen. Die Rolling Stones haben es vielleicht am schnoddrigsten auf eine Formel gebracht: You can´t always get what you want! Der 79-jährige Regisseur Isao Takahata, Mitbegründer des legendären japanischen Trickfilmstudios Ghibli, benutzte nun das älteste Märchen Japans, „Die Mondprinzessin“, um seinerseits ein Fazit zu dieser Frage zu ziehen. Das Ergebnis ist ein melancholisches Meisterwerk, ein todtrauriges Resümee, das trotzdem Mut machen will, seinen eigenen Weg zu gehen und zu finden.
Der gut zweistündige Film liefert darüber hinaus den Beweis, dass ein handgezeichneter Trickfilm eben nicht ein (Klein-)Kindergenre ist, sondern ein eigenständiges Medium, das auf subtile Weise die Fantasie und das Denken anregt. Das hatte Takahata bereits mit seinem Magnum Opus, „Die letzten Glühwürmchen“ aus dem Jahre 1988, auf das Eindringlichste vorgeführt. Zwei Kindern verhungern in den Wirren des Nachkriegsjapan, weil die Gesellschaft versagt – dieser Film gehört zu den beklemmendsten Antikriegsfilmen, zu den besten Filmen überhaupt.
Auch mit Kaguya macht es Takahata dem Zuschauer nicht leicht, denn einfache Muster und Erklärungen gibt es hier nicht, und zudem wird ein ganzes Leben erzählt. Ein altes, kinderloses Ehepaar findet zu Zeiten des feudalen Japan in einem Bambus ein Zauberwesen, das unter ihrer Erziehung zu einem normalen Mädchen heranwächst. Mit den Kindern der Umgebung verbringt Kaguya glückliche Tage, doch sorglos ist dieses Aufwachsen nicht. Sie freundet sich zwar mit dem Köhlerjungen Sutemaru an, doch die ausgelaugte Natur der Gegend zwingt die Menschen in die Armut. Schließlich erhält Kaguyas Ziehvater auf magische Weise eine große Menge Goldes, die er für den weiteren Lebensweg der Tochter verwenden soll. Man zieht in die Stadt, engagiert Anstandslehrer, kauft teure Kleider, kurz, man tut alles, was besorgte Neureiche ihren Kindern angedeihen lassen. Kaguya sitzt in der Falle, denn in für die Zukunft gibt es nur noch eins: die Heirat. Was heißt, sich so teuer zu verkaufen, wie es irgendwie geht.
Mit Geld und Schönheit reichlich ausgestattet, interessiert sich der Adel für diese Prinzessin, ja selbst der Kaiser wird aufmerksam. Doch Kaguya findet eine Form des Widerstands, sie schickt ihre Bewerber aus, um unerreichbare, magische Dinge zu erringen, um selber frei zu bleiben. Aber sie merkt bald, dass niemand dem Schicksal entfliehen kann.
Der Film ist ein hinreißendes Plädoyer für alternative Erzählformen zum derzeit gängigen Hollywood-Muster, er ist ein Schwanengesang auf die Meisterwerke des Studio Ghibli, das nun seine Eigenproduktion einstellen will, und ein Musterbeispiel für das hierzulande allzu unterschätzte Medium der Animation. Und er bietet großartige, nachdenkliche Unterhaltung, die noch lange nachwirkt.
Die Legende der Prinzessin Kaguya Japan 2014, 138 Minuten, R Isao Takahata, M Joe Hisaishi, Shinichiro Ikebe 

weitere Kritiken: 


Mittwoch, 19. November 2014

Besuch aus dem dunkelsten Peru: INDAC Special zu PADDINGTON

5 Animationsschaffende dürfen jeweils pro Stadt zu PADDINGTON

 Hallo zusammen!
In herzlichster Zusammenarbeit mit 
STUDIOCANAL GmbH Filmverleih
dürfen wir jeweils
5 Animationsschaffende  pro Stadt
einladen und zwar zu den Pressevorführungen von 
 
 
Der Eintritt ist frei!
ABER: 
Bedingung: 
Die Teilnehmer verpflichten sich, 
eine kurze Kritik zum Filmstart für den INDAC Blog zu verfassen. 
 

Bewerbt Euch mit einer Email an
indac@gmx.de
betreff: Paddington
+ die betreffende Stadt
 
 
Wir werden unter allen Einsendern die Plätze vergeben und Euch dann 
gegebenenfalls das entsprechende Kino mitteilen!
FIRST COME FIRST SERVED
Bitte prüft, ob die Termine für Euch machbar sind.
 
Düsseldorf:  Donnerstag, 27. November 2014 12:30 Uhr

Hamburg: Donnerstag, 27. November 2014 12:30 Uhr
 
Dresden: Donnerstag, 27 November 2014 14:30 Uhr

Köln:   Donnerstag, 27. November 2014 14:00 Uhr

Stuttgart: Donnerstag, 27. November 2014 15 Uhr

Leipzig: Freitag, 28. November 2014 12:00 Uhr

Berlin: 28. November 2014 12:30 Uhr

München: 28. November 201413:30 Uhr

Frankfurt: 28. November 2014 15:00 Uhr
 
 

INDAC Gästeliste zum BOOK OF LIFE EVENT geschlossen!

Die Gästeliste ist offiziell geschlossen!
Wir sind voll!

Nachrückplätze sind noch möglich!

Gruß
Johannes

Montag, 17. November 2014

Trixter München expandiert nach Kanada!

PRESS RELEASE TRIXTER CANADA:
RENOWNED VFX EXPERT TRIXTER FILM EXPANDS TO TORONTO
Toronto, Canada – October 08, 2014 – Trixter Film, the internationally acclaimed visual effects studio is launching a new studio in Toronto, Ontario, Canada, under the leadership of innovative entrepreneurs and financiers Michael Gianfriddo and Ken Mandeville. The global trademarked Trixter brand was launched by Michael Coldewey and Simone Kraus, who add Ken Mandeville, Michael Gianfriddo as owners in the Trixter brands, along with Christian Sommer. The studio brings sixteen years of experience in international animation and visual effects to Canada.
Michael Coldewey
Michael Gianfriddo and Ken Mandeville are making a significant investment in Hollywood by creating Trixter Inc., a new diversified entertainment holding company, by partnering with the current principles of Trixter Film. Trixter Inc. will operate as a hybrid company, offering high-caliber animation and visual effects services in addition to developing, producing and co-producing original content with partners worldwide. The new entity will also invest and control subsidiary companies involved in the financing, production, animation and visual effects of commercials, feature films and TV content (live-action and animated).
Michael Gianfriddo has been appointed as Chief Financial Officer and Ken Mandeville as Chief Executive of Business Development and Chief Operating Officer of Trixter Inc. Extremely well-versed in entertainment, Michael Gianfriddo and Ken Mandeville are recognized for their expertise and relations in international,

Samstag, 15. November 2014

Donnerstag, 13. November 2014

INDAC EVENT BERLIN - THE BOOK OF LIFE


DIE GÄSTELISTE
(wird laufend aktualisiert)

1. Pauline Kortmann
2. Sascha Altschulter
3. Mads Ahm
4. Sabrina Wanie
5. Marc Müller
6. Rochus Wolff
7. Carola Krummhauer
8. Johannes Gross
9. Georg-Sebastian Dreßler
10. Meike Deutscher
11. Alexa Müller Heyn
12. Oliver Regahl
13. Tina Rix
14. Gerold Marks
15. Jan Oesterlin
16. Lilli Parthum
17. Konstantin Kann
18. Hauke Maguhn 
19. Paul Kunath 
20. Kai Dellwig
21. Jan Dellwig
22. Gunar Laube 
23. Merz Schubert 
24. Elisa Gomez Alvarez
25. Kuloued Hassan Abdulahi
26. Frank Govaere
27. Birgit Stoessel 
28. Jens Steinbrenner
29. Zoe Steinbrenner
30. Moritz Bunk
31. Oliviero Carta
32. Mark Richter
33. Matthias Dauer
34.  Norbert Kerkhey
35. Geraldine Lempart
36. Miriam Fritz
37. Heidi Fritz
38. Martina Jücker
39. Frieder Knabe
40. Franziska Marquardt
41. Patrick Möller
42. Alexander Nehls
43. Charlotte Knodel
44. Steffi Scheil
45. ernesto daniel
46.  Mette Ilene Holmriis
47. Mahmoud Al Kawadri
48. Alexander Jarosch
49. Nico Ostermann
50. Janina Pawlewicz
51.Jan Schmitz
52. Laura Schmidt
53. Christian Schlierkamp
54. Benny Schlierkamp
55. Kai Schlierkamp
56. Stepan Ueding
57. Verena Gerlach
58. Thorsten Egkert
59. Maike Biederstaedt
60. Frederik Schneider
61. Nicole Kellerhals
62. Dimitrios Truchan
63. Sandra Bahr
64. Christian Elies
65. Laura Schmidt
66. Christina Agapitou
67. Uwe Flade
68. Ingo Panke
69. Markus Laue
70. Claudia Herrera
71. Rolf Giesen
72. Aje Brücken
73. Dirk Beinhold
74. Vinh Pham
75. Collin Heffern
76. Valentin Beinhold
77. Katharina Franck
78. Deniz Zagli
79. Jule Geflitter
80. Markus Kuhne
81. Cathrin Opitz
82. Andreas Völlinger
83. David Märten
84. Kris van Alphen
85. Samuel Shannon
86. Ronja Gebauer
87. Bonn Parkandride
88. Anne Günther
89. Luis Krawen
90. Piot Szolc
91. Bea Bensch
92. Phillip Rosenberg
93. Franz Pheise
94. Nick Galemore
95. Jacob Trommer
96. Jule Geflitter 2. Person
97. Christine Mpentulas
98. Alexander Bernhard
99. Antje Heyn
100. Deniz Zagli
101. Mark Schlichter
102. Nicole Kellerhals
103. Coriina Nickel
104. Jana Kreissl
105. Lukas Schmölders
106. Isabella Kröger
107. Julien Weizenhöfer
108. Lukas Bomke
109. Richard König
110. Henning Wagner
111. Tilman Seelenmeyer
112. Herdis Albrecht
113. Floris Van Alphen
114. Tom Linus van Alphen
115. Antje Hagemann
116. Christian Rudt
117. Matt Spriggens
118. Gereon Zwosta
119. Laura Oechel
120. Alex Weimer
121. Jerome Goerke
122.Cornelia Richter
123. Laura Winkler
124. Chris Di Giovanni
125. Gero Grim
126. Valentina Ghisi
127. Rich McKain
128. Maria Martinez
129. Lee Johnson
130. Manuel Dongowski
131. Oliver Kling
132. Steffen Broscheit
133. Moritz Biene
134. Franz Belcher
135. Till Juon
136. Tom Eickelau
137. Anne Knabe
138. Maya Gräfin Rothkirch
139. Beate Andorff
140. Robert Tomala
141. Elisabeth Reck
142. Guiseppe Vaccarello
143. Julian Dasgupta
144. Katja Wehling
145. Kay Delventhal
146. Marc Meyer
147. Elena Reller
148. Sergey Seleznev
149. Christian Rudt
150. Bastian Harzheim
151. Andreas Völlinger
152. Lars Krüger
153. Leon Herzberg
154. Jekatarina Schmidt 
155. Valeska Köber
156. Henrike Rothe
157. Robert Kriegel
158. Alexander Nehls
159. Julia Günak
160. mark meyer 2

danach nur noch Nachrückplätze!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

nachrücker:
julia kutsch
katja wehling 2 person
markus zierhofer






BITTE WEITERSAGEN!!!!!

 Hallo zusammen!

In herzlichster Zusammenarbeit mit Twentieth Century Fox
präsentieren wir in BERLIN 
ein INDAC Screening für alle Animationschaffenden
von

Manolo und das Buch des Lebens

BERLIN, 19. November - 17.30 Uhr

im Berliner ZOO Palast 

Anmeldung per Email an indac@gmx.de obligatorisch!

Im Anschluß an das Screening wird der 
Regisseur Jorge Gutierrez 
mit uns via Skype über seinen Film sprechen und in einem Q&A unsere Fragen beantworten
Regie: Jorge Gutierrez
Produziert von Guillermo del Toro

Deutscher Kinostart: 12. Februar 2015

Im Verleih von Twentieth Century Fox
Die Originalversion in englischer Sprache wird gezeigt
Auch das anschliessende Skype-Talk wird auf englisch stattfinden!!
 
Der Eintritt ist frei!

Bewerbt Euch um einen Platz mit einer Email an
indac@gmx.de
betreff: BOOK OF LIFE

.Wie Ihr wisst, haben wir genug Platz, aber sollten doch mehr Anmeldungen hereinkommen als erwartet, entscheidet das Los.

Viele Grüße
Johannes


Dienstag, 11. November 2014

STUTTGART: „Vega Camp“: Konferenz für Visual Effects, Games, Animation und Mobile Media


PRESSEMITTEILUNG

„Vega Camp“: Konferenz für Visual Effects, Games, Animation und Mobile Media

Am 4. und 5. Dezember 2014 findet an der Hochschule der Medien (HdM) in Stuttgart zum zweiten Mal das „Vega Camp“ statt. Zwei Tage lang stehen von 9.30 bis etwa 19 Uhr über 30 Vorträge, Workshops und Demonstrationen über Visual Effects, Games, Animation, Transmedia und Mobile Media auf dem Programm. Gäste sind herzlich willkommen. Die Teilnahme ist kostenlos. Eine Online-Anmeldung unter www.vega-camp.de ist erforderlich.

Zu den Referenten zählen zahlreiche Professionals von Unternehmen wie Google, Pixomondo oder Pro7Sat1. Einige, wie der doppelte Emmy-Gewinner Jörn Großhans von Mackevision, haben an der HdM studiert und arbeiten heute in Los Angeles, München oder auch in Stuttgart. „Das Vega Camp will aktuelle Trends und Projekte aus den Bereichen VFX und Animation, Games, Mobile Media und Transmedia an der HdM präsentieren. Unsere Studenten sollen Anregungen erhalten, um mit neuen, kreativen Ideen den dynamischen Wandel der Medienbranche zu beschreiten“, erklärt Prof. Boris Michalski vom Veranstalter-Team.

Ehre, wem Ehre gebührt: Miyazaki erhält den Ehrenoscar!




blackmagicdesign releases free version of fusion 7

www.studiodaily.com/2014/11/blackmagic-design-releases-free-version-of-fusion-7/

https://www.blackmagicdesign.com/products/fusion/compare
Blackmagic Design Releases Free Version of Fusion 7 - See more at: http://www.studiodaily.com/2014/11/blackmagic-design-releases-free-version-of-fusion-7/#sthash.PjEgtz3V.dpuf
Blackmagic Design Releases Free Version of Fusion 7 - See more at: http://www.studiodaily.com/2014/11/blackmagic-design-releases-free-version-of-fusion-7/#sthash.PjEgtz3V.dpuf
Blackmagic Design Releases Free Version of Fusion 7 - See more at: http://www.studiodaily.com/2014/11/blackmagic-design-releases-free-version-of-fusion-7/#sthash.PjEgtz3V.dpuf

Saschka Unseld wechselt von Pixar zu Passion


Saschka Unseld und ich in Berlin

Miyazaki bekommt Ehrenoscar

Wooohoooo!

http://www.hitfix.com/in-contention/watch-hayao-miyazaki-accept-honorary-oscar-in-rare-us-appearance

Die Pinguine kommen: INDAC Special

 Hallo zusammen!
In herzlichster Zusammenarbeit mit 
Twentieth Century Fox of Germany GmbH
dürfen wir jeweils
5 Animationsschaffende  pro Stadt
einladen und zwar zu den Pressevorführungen von


Der Eintritt ist frei!
ABER:
Bedingung: Die Teilnehmer verpflichten sich, eine kurze Kritik zum Filmstart für den INDAC Blog zu verfassen.

Bewerbt Euch mit einer Email an
indac@gmx.de
betreff: pinguine
+ die betreffende Stadt
Wir werden unter allen Einsendern die Plätze vergeben und Euch dann gegebenenfalls das entsprechende Kino mitteilen!
Bitte prüft, ob die Termine für Euch machbar sind.
Hamburg: Di, 18. November, 15.00 Uhr pünktlicher Beginn
Frankfurt: Mi, 19. November, 15.00 Uhr
Köln: Mi, 19. November, 15.00 Uhr
Stuttgart: Do, 20. November, 15.00 Uhr
Berlin: Do, 20. November, 17.30 Uhr
München: Do, 20. November, 16.00 Uh
Düsseldorf: Fr, 21. November, 10.00 Uhr



vorläufige Teilnehmerliste (first come first served):

Berlin:
1. Antje Heyn
2. Danilo Grimm
3. Mario Doll


Frankfurt:
1. Stephanie Kaczmarczyk
2. Florian Fietz

Köln:
1. Caro Schweizer
2. Thomas Schmidl
3. Marek Bledowski

Stuttgart:
1. Jan Fiedler
2.Linus Stetter
3. Alina Bopele
4. 

München
1. Elisa Gatzka

Samstag, 8. November 2014

INDAC EVENT BERLIN - THE BOOK OF LIFE

EINLADUNG INDAC EVENT: 

BITTE WEITERSAGEN!!!!!

 Hallo zusammen!

In herzlichster Zusammenarbeit mit Twentieth Century Fox
präsentieren wir in BERLIN 
ein INDAC Screening für alle Animationschaffenden
von

Manolo und das Buch des Lebens

BERLIN, 19. November - 17.30 Uhr

im Berliner ZOO Palast 

Anmeldung per Email an indac@gmx.de obligatorisch!

Im Anschluß an das Screening wird der 
Regisseur Jorge Gutierrez 
mit uns via Skype über seinen Film sprechen und in einem Q&A unsere Fragen beantworten
Regie: Jorge Gutierrez
Produziert von Guillermo del Toro

Deutscher Kinostart: 12. Februar 2015

Im Verleih von Twentieth Century Fox
Die Originalversion in englischer Sprache wird gezeigt
Auch das anschliessende Skype-Talk wird auf englisch stattfinden!!
 
Der Eintritt ist frei!

Bewerbt Euch um einen Platz mit einer Email an
indac@gmx.de
betreff: BOOK OF LIFE

.Wie Ihr wisst, haben wir genug Platz, aber sollten doch mehr Anmeldungen hereinkommen als erwartet, entscheidet das Los.

Viele Grüße
Johannes



DIE GÄSTELISTE
wird laufend aktualisiert, also wenn ich dazu Zeit habe :D

1. Pauline Kortmann
2.Sascha Altschulter http://saschaaltschuler.blogspot.dk/
3. Mads Ahm
4. Sabrina Wanie
5. Marc Müller
6. Rochus Wolff
7. Carola Krummhauer
8.Johannes Gross
9. Georg-Sebastian Dreßler
10. Meike Deutscher
11. Alexa Müller Heyn
12. 

Freitag, 7. November 2014

INDAC SCREENING BERLIN HAMBURG MÜNCHEN KÖLN - BAYMAX (BIG HERO SIX)


 Hallo zusammen!
In herzlichster Zusammenarbeit mit 
The Walt Disney Company (Germany) GmbH
dürfen wir jeweils
  10 Trickfilmschaffende
einladen und zwar zu den Pressevorführungen von

Regie: Don Hall & Chris Williams
Produzent: Roy Conli

Deutscher Kinostart: 22. Januar 2015
im Verleih von Walt Disney Studios Motion Pictures Germany
Auch in Disney Digital 3D™



ORIGINALFASSUNG IN 3D
Der Eintritt ist frei!
ABER:
Bedingung: Die Teilnehmer verpflichten sich, eine kurze Kritik zum Filmstart für den INDAC Blog zu verfassen.

Bewerbt Euch mit einer Email an
indac@gmx.de
betreff: BAYMAX
+ die betreffende Stadt
Wir werden unter allen Einsendern die Plätze vergeben und Euch dann gegebenenfalls das entsprechende Kino mitteilen!
Bitte prüft, ob die Termine für Euch machbar sind.
.
BERLIN: Montag, den 10. NOVEMBER 2014, 10.00 UHR
HAMBURG: Montag, den 10. NOVEMBER 2014, 10.00 UHR
MÜNCHEN: Donnerstag, den 13. NOVEMBER 2014, 13:30 UHR
KÖLN: nur auf persönliche Einladung


mit BAYMAX – RIESIGES ROBOWABOHU bringen die Walt Disney Animation Studios ein robotastisches Animationshighlight um das ungleiche Freundespaar Hiro, einen talentierten Jungen und Baymax, seinen tollpatschigen und unförmigen Roboter, die gemeinsam ihre Heimatstadt San Fransokyo vor einer dunklen Bedrohung retten, in 3D auf die Leinwand.


Zum Film:
Hiro Hamada liebt Roboter über alles. Der talentierte Junge ist so verrückt nach ihnen, dass er mittlerweile in diesem Bereich in seiner Heimatstadt San Fransokyo einen gewissen Ruf hat. Selbst sein bester Freund Baymax ist ein Roboter – allerdings beeindruckt dieser zunächst mehr mit seiner imposanten Statur als mit seinem Können. Ziemlich tollpatschig, aber stets um das Wohl aller bemüht, steht er Hiro immer mit Rat und Tat zur Seite – ob der will oder nicht.
Als sich in San Fransokyo etwas Mysteriöses anbahnt, überschlagen sich die Ereignisse und Hiro und Baymax werden vor die größte Herausforderung ihres Lebens gestellt. Zusammen mit ihrer ebenso begabten wie durchgeknallten Clique müssen sie zueinem echten Team werden und zeigen, was sie drauf haben, um die Stadt vor einer dunklen Bedrohung zu retten… 

Mit DIE EISKÖNIGIN – VÖLLIG UNVERFROREN schufen die Walt Disney Animation Studios den erfolgreichsten Animationsfilm aller Zeiten. Jetzt entführt das Oscar®-prämierte Studio mit BAYMAX – RIESIGES ROBOWABOHU in eine fantastische neue Welt, in der jede Menge Spaß und Action vorprogrammiert sind! Disney-Urgestein Don Hall (WINNIE PUUH) und Chris Williams (BOLT – EIN HUND FÜR ALLE FÄLLE) zeichnen für die Regie des Films verantwortlich. Der kommende Winter wird robotastisch – mit BAYMAX!

Ab 22. Januar 2015 in den deutschen Kinos, auch in gewohnt brillantem Disney Digital 3D™.


Und die Karten gehen an:

BERLIN:
1. Alexa Müller-Heyn

MÜNCHEN:
1. Elisa Gatzka
2. Tobias Schwarz
3. Jakob Schwarz
4. Janina Quakenack

HAMBURG:
1. Esther Kaufmann






TOY STORY 4 KOMMT!!!!


Pressemitteilung:

BIS ZUR UNENDLICHKEIT UND NOCH VIEL WEITER!
TOY STORY 4 KOMMT!
Regie: John Lasseter
Produzent: Galyn Susman
Deutscher Kinostart: TBA
Im Verleih von Walt Disney Studios Motion Pictures Germany
In Disney Digital 3D™


Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Kolleginnen, liebe Kollegen,

fast zwanzig Jahre nachdem die Pixar Animation Studios den ersten computeranimierten abendfüllenden Spielfilm TOY STORY erschaffen haben, wurden nun Pläne für Disney/Pixars TOY STORY 4 bekannt gegeben. Das neueste Abenteuer entführt die Zuschauer zurück in die Welt von Woody, Buzz Lightyear und ihren Freunden und eröffnet ein neues Kapitel im Leben der beliebten Charaktere. John Lasseter, Regisseur von TOY STORY und TOY STORY 2, wird dabei wieder einmal selbst Regie führen. Die Geschichte stammt aus der Feder von John Lasseter, Andrew Stanton, Pete Docter und Lee Unkrich – die kreativen Köpfe, die auch die treibende Kraft hinter allen drei bisherigen TOY STORY Filmen waren.

„Wir alle lieben diese Charaktere so sehr, sie sind wie Familienmitglieder für uns“, so Lasseter. „Wir möchten nichts mit ihnen machen, was nicht mindestens den Standard der früheren Filme erreicht oder sogar übertrifft. TOY STORY 3 hat die Geschichte von Woody, Buzz und Andy zu einem so wunderschönen Ende gebracht, dass wir lange Zeit noch nicht einmal darüber nachgedacht haben, einen weiteren Film zu machen. Aber als Andrew, Pete, Lee und mir diese neue Idee kam, konnte ich nicht mehr aufhören, darüber nachzudenken. Es war so spannend, dass ich wusste, dass wir diesen Film einfach machen müssen – und ich selbst Regie führen möchte.“ Das Autorenteam Rashida Jones und Will McCormack (CELESTE UND JESSE) haben sich dem Projekt angeschlossen und Pixar Veteran Galyn Susman (ABC’s “Toy Story OF TERROR!” and “Toy Story that Time Forgot”) wird den Film produzieren. Der US-Kinostart ist am 16. Juni 2017.


Regisseur John Lasseter arbeitet mit dem Story Team an Disney/Pixars TOY STORY 4,
einem neuem Kapitel im Leben von Woody, Buzz Lightyear und der TOY STORY Truppe.
Der Film soll 2017 starten. © Deborah Coleman / Pixar

Donnerstag, 6. November 2014

Dienstag, 4. November 2014

November 2014

Hallo zusammen!

Der November verspricht ein toller INDAC Monat zu werden, Manolo und das Buch des Lebens wird uns mit einem besonderen Event verzaubern, Baymax wird ein INDAC Special in vier Städten für jeweils 10 Animatoren und auch die Pinguine von Madagascar werden uns zum Lachen bringen.
Das führt aber wieder zur Frage, wie weiter mit INDAC, das für mich immer arbeitsintensiver wird.
Viele Grüße und ab morgen gehts los mit den Vorläufen zu den Events und Specials.


Freue mich auf Euch
Johannes