Montag, 29. September 2014

EINLADUNG UND GÄSTELISTE - TEENAGE MUTANT NINJA TURTLES BERLIN 5. OKTOBER

BITTE WEITERSAGEN!!!!!

Sehr geehrte Damen und Herren!
Liebe Animationsfilmschaffende!

In Zusammenarbeit mit der Paramount Pictures Germany darf ich Sie alle zu einem tollen Event in Berlin einladen.
Am Sonntag, den 5. Oktober geben sich die beiden Produzenten
Andrew Form und Brad Fuller
die Ehre, uns ihren Film
Teenage Mutant Ninja Turtles (Filmstart: 16. Oktober 2014)
in einem speziellen Screening vorzustellen.
Anschliessend werden die beiden sich in einem Q&A unseren Fragen stellen!
Ich würde mich freuen, wenn Sie Lust hätten, an diesem ganz besonderen INDAC EVENT teilzunehmen.
Der Termin ist am 5. Oktober um 9.00 Uhr vormittags und wird ca. 3 Stunden dauern
Der Eintritt ist frei, die Veranstaltung wird in englischer Sprache stattfinden.
Sie müssen sich einzig via Email anmelden und zwar unter indac@gmx.de mit dem Betreff: TURTLES

Viele Grüße
Ihr
Johannes Wolters

BITTE WEITERSAGEN!!!!!

Mehr über diese Veranstaltung auf dem INDAC-Blog indac.blogspot.de/2014/09/indac-event-teenage-mutant-ninja-turtles_22.html
Mehr über INDAC erfahren Sie auf unserem BLOG

INDAC Event mit den Produzenten von Teenage Mutant Ninja Turtles

vorläufige GÄSTELISTE:


1. Tilmann Kohlhaase
2. Matthias Jüstel
3. Daniel Stephan
4. Mark Richter
5. Sarah Reckling
6. Mario Anger
7. Markus Laue
8. Anna Köhler
9. Jens Steinbrenner
10. Zoe Steinbrenner
11. Alexander Jarosch
12. Anja Lindner
13. Daniel Nikoi Djanie
14.  Sammy Mansour 
15. Ursula Mateo
16. Caro Podeswa
17. Daniel Brüggemann
18.  Tobias Moenninger
19.  Alexander Holz
20. Anna Hybsier
21. Claudia Herrera
22. Chris Frost
23. Jan Bleckert
24. Sebastian Grutza
25. Cindy Büssow
26. Martin Lewczuk.
27. Sabrina Lorenz
28. Chris Frost
29. Chris Frost
30. Chris Frost
31. Frederik Schneider
32. Nina Löwen
33. Kevin Dieterich
34. Martin Meier
35. Stephanie Gadow
36. Alex Weimer
37. Alex Weimer
38. Christian Malterer
39.  Lena Vurma
40. Thorsten Klein
41. Nancy Bernhardt
42. Jonas Lindt
43. Anton Graeven
44. Stefan Luboschik
45. Fred Burle
46. Constantin Leuschner
47. Constantin Leuschner
48. Florens Wartenberg
49. Anna-Lena Gadermann
50. Tanja Schulz
51. Jale Cengil
52. ignaas van den poel
53. Frank Govaere
54. Birgit Stoessel
55. Daniel Seeger
56. Christine Hochmann
57. Christian Lengger
58. Dirk Beinhold
59. Luisa Beinhold
60. Valentin Beinhold
61. Vinh Pham
62. Valentin Beinhold
63. Dirk Beinhold
64. Kevin Clare
65. Kevin Clare
66. Andreas Clemens
67. Konstantin Kann
68. Konstantin Kann
69.
70.
71
72
73
74
75
76
77
78
79
80
81
82
83
84
85



Donnerstag, 25. September 2014

Awesome!


Kritik zu 7bte Zwerg

Es gibt eine gute und eine schlechte Nachricht. Zuerst die gute. Der 7bte Zwerg ist der beste deutsche Animationsfilm, der 2014 in die Kinos kommt. Und das ist dann auch schon die schlechte Nachricht.
Die Geschichte basiert auf dem Otto-Franchise „Sieben Zwerge allein im Wald“, die beiden Realverfilmungen haben immerhin über 10 Millionen Besucher in die Kinos gelockt. Eine gutgebaute Geschichte zu erzählen mit Entwicklungen in den Charakteren war ja nun das hehre Ziel der Otto-Filme nicht, doch nun muss für ein all zu junges Kinderpublikum eben dies passieren und geht natürlich gründlich schief. Hier die Highlights mal knackig gespoilert: Zwerg Bubi lernt seinen Schnürsenkel zu binden und ein alter Drache überwindet seinen Burn-Out! Huiiii! Dabei ist die schiere Existenz des Films eine tolle Sache: der Regisseur des Films, Harald Siepermann, verstarb während der frühen Phase der Produktion viel zu jung an einem Krebsleiden und viel zu wenig seines grandiosen Talents findet sich so im Film wieder. Die Tatsache, dass Trickfilm-Quereinsteiger Douglas Welbat als Produzent ausschließlich deutsche Trickstudios an dem Film hat arbeiten lassen, ist eine sehr gute Nachricht. Und natürlich wieder eine extrem schlechte. Denn theoretisch gesehen, wäre eine adäquate Trickfilmproduktion auf hohem Niveau hierzulande wohl möglich, wenn technische wie kreativ-künstlerische Probleme und Differenzen eine effiziente Zusammenarbeit ziemlich unmöglich machen würde. Die gute Nachricht ist, es wird weitere deutsche Trickfilme geben, die schlechte Nachricht..., naja, Sie wissen schon!
Johannes Wolters

Mittwoch, 24. September 2014

Animation made in Germany 2014 präsentiert auf dem diesjährigen Cartoon Forum

Derzeit wird in Toulouse wieder heftig gepitcht in Sachen TV-Serien. Bei Cartoon Forum trifft sich die Branche und schaut sich kreativen Output an und vernetzt sich in Sachen finanziellen Input, sprich Co-Finanzierung, Länder- bzw. Nationenföderung, Fernsehrechte etc.
Die so renommierte wie teure Veranstaltung wird dieses Jahr erneut von verschiedenen Gremien und Produzenten genutzt, um deutsche Animation besonders herauszustellen. Wobei wenn, man die Pressemitteilung sich allerdings genau durchliest, sich doch eher ausgetauscht wurde, wie man wo am besten Steuer Incentives und Länderfördergelder einholen kann. Kreativer, künstlerischer Austausch und Qualitätsförderung wird leider nicht erwähnt.
Dabei wurde jetzt unter der Ägide von Tania Reichert Facilides (Freebird Pictures/Senator Film für Kids), die auch das Treffen zum dritten Male dort vor Ort initiierte,  erneut eine kleine Broschüre heraugegeben, die Zitat:"umfassend" die deutsche Animation abbilden soll. Nun ja, macht Euch selbst ein Bild, ob dies stimmt. Tania Reichert Facilides und Freebird Pictures/Senator Film für Kids sind übrigens auch für DER KLEINE MEDICUS verantwortlich. Zu diesem Thema demnächst hier mehr!
Ich wäre Euch für Kommentare und Anregungen sehr dankbar!

Hier der Link zur Broschüre

und nachfolgend die Presseerklärung zur Veranstaltung:

 

German-European Alliances in Animation – im Fokus Belgien, Luxemburg und die Niederlande

Berlin/Toulouse, 24. September 2014 – Zum Auftakt des  diesjährigen Cartoon Forums in Toulouse (23. – 26. September 2014)  fand am Dienstagnachmittag erneut ein von der deutschen Produzentenallianz initiiertes Get Together der Animationsbranche statt. Doch dieses Jahr waren

Montag, 22. September 2014

INDAC EVENT: TEENAGE MUTANT NINJA TURTLES

Screening und Q&A

In Anwesenheit der Produzenten 

Andrew Form und Brad Fuller

Hallo zusammen!
Hier kommt die Einladung zu einem neuen INDAC EVENT !
So save the Date!!!
BERLIN, SONNTAG, der 5. Oktober 2014
9.00 Uhr vormittags 
We will speak english!

Hallo zusammen!
In herzlichster Zusammenarbeit mit PARAMOUNT PICTURES GERMANY 
laden wir Euch ein zu einem exklusiven Screening von:

Im Anschluß an das Screening gibt es ein

  Q&A 

mit den beiden Produzenten des Films, mit 
Andrew Form und Brad Fuller

DER EINTRITT IST FREI

Die Anmeldung über INDAC ist obligatorisch!

Bitte schreibt eine Email an:
indac@gmx.de
betreff: TURTLES

Wir haben genug Platz, sollten dennoch mehr Anmeldungen als Plätze vorhanden eingehen, 
lassen wir das Los entscheiden!
Wenn Ihr den Sprung auf die Gästeliste geschafft habt, sagen wir Euch den Ort der Vorführung durch!

Wir wollen aus dem INDAC Projekt sehr gerne einen  bundesweiten Verband für die deutsche Animation aufbauen! Hier findet Ihr unsere ZIELE und
einen Anfang für eine INDAC DISKUSSION findet Ihr hier, ich möchte Euch sehr darum bitten, mir Eure Meinung zum Verein und zur Diskussion zu schreiben, vielen Dank!
Viele Grüße

Johannes Wolters

European Film Academy gibt nominierte Animationsfilme bekannt


In der Kategorie EUROPÄISCHER ANIMATIONSFILM 2014 hat die European Film Academy die drei Nominierten gewählt.

Die Jury, bestehend aus den EFA Vorstandsmitgliedern Marek Rozenbaum (Produzent, Israel) und Roberto Cicutto (Produzent, Italien) sowie den drei Repräsentanten von CARTOON, dem europäischen Verband für Animationsfilm, Doris Cleven (Regisseurin, Belgien), Wolfgang Spindler (Journalist, Euronews, Frankreich) und Caroline Cor (Production Analyst, Abteilung Spielfilm, CNC, Frankreich) hat die folgenden drei Filme nominiert:

Frankreich/Belgien, 93 Min.
DREHBUCH & REGIE: Mathias Malzieu & Stéphane Berla
ANIMATION: Nicolette Ceccoli, Stéphane Martinez & Robert Cepo

Frankreich/Belgien, 88 Min.
DREHBUCH & REGIE: Thomas Szabo & Hélène Giraud

Italien, 84 Min.
REGIE: Alessandro Rak
DREHBUCH: Alessandro Rak & Luciano Stella
ANIMATION: Alessandro Rak, Ivan Cappiello, Dario Sansone, Marino Guarnieri, Annarita Calligaris, Ivana Verze, Laura Sammati, Antonia Emanuela Angrisani, Corrado Piscitelli, Flavio Di Biase, Giorgio Siravo, Sergio  Chimenti, Ilaria Jones, Antonio Funaro, Danilo Florio, Mirko Prota, Alberto Panico, Paolo Acampora & Marco Iannaccone

In Kürze stimmen die über 3.000 Mitglieder der EUROPEAN FILM ACADEMY über den Gewinner der drei nominierten Filme ab, der beim Europäischen Filmpreis am Samstag, 13. Dezember in Riga mit dem Preis der Kategorie EUROPÄISCHER ANIMATIONSFILM 2014 ausgezeichnet wird. Die Verleihung wird live auf www.europeanfilmawards.eu gestreamt.

DER 27. EUROPÄISCHE FILMPREIS: Riga, 13. Dezember 2014

Der Europäische Filmpreis 2014 wird präsentiert von der European Film Academy e.V. und EFA Productions gGmbH und unterstützt durch das lettische Kulturministerium, die Stadtverwaltung Riga, die Foundation Riga 2014, das Creative Europe MEDIA Sub-Programme, die FFA Filmförderungs-Anstalt, die Stiftung Deutsche Klassenlotterie Berlin, die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien, Medienboard Berlin-Brandenburg in Kooperation mit LTV und ZDF/ARTE.

Sonntag, 21. September 2014

Meeting Roy Conli at Munich


Baymax rules!!!!

ä