Samstag, 27. Juni 2015

Aus dem Mifa Katalog 2015 - zur Kenntnisnahme


Deutsche Co-Produktionen??? Fehlanzeige!

INDAC SPECIAL: TERMINATOR GENISYS

In Zusammenarbeit mit Paramount Pictures Germany
darf INDAC jeweils 10 Animationschaffende einladen  
zu den Pressevorführungen des Films 

 TERMINATOR GENISYS

REGIE: Alan Taylor
DREHBUCH: Laeta Kalogridis und Patrick Lussier
DARSTELLER: 
Arnold Schwarzenegger, Jason Clarke, Emilia Clarke, Jai Courtney,
J. K. Simmons, Dayo Okeniyi, Matt Smith, Courtney B. Vance, Byung-hun Lee u. v. m.
PRODUZENTEN: David Ellison und Dana Goldberg
Kinostart: 9. Juli 2015
Im Verleih von Paramount Pictures Germany

und zwar in:
Köln, Berlin, München, Hamburg Leipzig, Frankfurt, Stuttgart, Düsseldorf

Freitag, 26. Juni 2015

Nächstes INDAC Special coming up!



Morgen schalten wir das nächste INDAC SPECIAL frei!

Ratet mal, was das nächste INDAC Special ist?


INDAC Special coming up!

Neue Sandmännchen Website online!

Freunde von mir von Digitrick in Potsdam haben zusammen mit Kochan & Partner im Auftrag von RBB Online und der Sandmännchen Redaktion des RBB an der neuen Website vom Sandmann gearbeitet, die nun online ist und sind zurecht sehr stolz drauf!
Hier zum Anschauen der Link zur Seite:

Donnerstag, 25. Juni 2015

GROSSE EINLADUNG zum Werkstattgespräch zu "Ooops! die Arche ist weg!" in Hamburg am 30.Juni 2015


Werkstattgespräch in HAMBURG zu "Ooops! Die Arche ist weg!"

Nach der erfolgreichen Weltpremiere von Ooops! Die Arche ist weg... beim Cartoon Movie in Lyon und der Deutschlandpremiere beim diesjährigen Kinder- und Medienfestival Goldener Spatz in Gera, bei dem der Film mit dem Hauptpreis als bester Animationsfilm ausgezeichnet wurde, gewährt das kreative Team um Produzentin Emely Christians (Ulysses Film) vier Wochen vor dem Kinostart einen spannenden und persönlichen Einblick in die aufwendige Kinoproduktion. In einem Werkstattgespräch erläutert sie gemeinsam mit Jana Bohl (Studio Rakete), Toby Genkel (Regisseur), Heiko Hentschel (Production Designer) und Florian Westermann (Art Director) anhand von Filmausschnitten, wie man in der Animationsbranche eine eigene Handschrift entwickelt und wie sich ein Team aufstellen muss, um erfolgreich international zu produzieren. Eine Veranstaltung der Filmförderung Hamburg im Rahmen des Hamburg Animation Award.

Moderation: Johannes Wolters

 

Am 30. Juni, 11-12:30 Uhr im Moot Court der Bucerius Law School, Jungiusstraße 6, 20355 Hamburg. (Wegbeschreibung!)

 Im Anschluss an die Veranstaltung läd die Filmförderung Hamburg zu einem Mittagsimbiss ein, der Gelegenheit zum Netzwerken bieten soll

Zum Anmelden bitte hier klicken!!!


Ich würde mich wirklich sehr freuen, wenn Ihr der Einladung zahlreich Folge leisten könntet. Es lohnt sich wirklich, denn: Ooops! Die Arche ist weg! ist meiner Meinung nach mit Abstand der beste Animationsfilm mit deutscher Beteiligung seit langer, langer Zeit. In Zusammenarbeit mit drei weiteren europäischen Studios entstand ein Film, der es geschafft hat sein Budget in weiten Teilen auf die Leinwand zu bringen. Und so wird es wirklich Spaß machen über die Stärken und die Schwächen zu diskutieren und die Genese des Projektes zu beleuchten.

Ich würde mich sehr freuen Euch dort begrüßen zu dürfen!

Johannes

Mittwoch, 24. Juni 2015

Erste Ergebnisse der Studie zur Animationsfilmbranche in Europa in Annecy präsentiert

Hier der Link zum PDF Download der Broschüre Focus on Animation: http://ec.europa.eu/digital-agenda/en/news/focus-animation

 

 17/06/2015 : Pressemitteilung

  • 14,7 % der europäischen Kinobesuche entfielen 2014 auf Animationsfilme
  • Ein Fünftel der Kinobesuche für Animationsfilme in Europa entfällt auf europäische Produktionen
  • 50 Animationsfilme wurden in Europa zwischen 2010 und 2014 im Jahresdurchschnitt produziert
  • 300 Kinderkanäle haben ihren Sitz in der EU, und spezielle On-Demand-Angebote für Kinder sind auf dem Vormarsch
Die Europäische Audiovisuelle Informationsstelle hat im Rahmen des MIFA-Workshops, den sie gemeinsam mit der Europäischen Kommission am 17. Juni 2015 organisiert hat, erste Ergebnisse der von Creative Europe finanzierten Studie „Mapping of the Animation Industry in Europe“ präsentiert.
Zur Vorstellung des Berichts Focus on Animation HIER ABRUFBAR der ersten Veröffentlichung im Rahmen dieses umfangreichen Forschungsprojekts, kamen etwa 150 MIFA-Teilnehmer. Die Präsentation übernahmen Marta Jiménez Pumares, Deirdre Kevin und Julio Talavera Milla von der Europäischen Audiovisuellen Informationsstelle. Eröffnet wurde die Konferenz von Lucía Recalde vom MEDIA-Unterprogramm von Creative Europe der Europäischen Kommission. Ein Expertenkreis unter dem Vorsitz von Christophe Erbes diskutierte im Anschluss über die Ergebnisse und die generellen Herausforderungen und Chancen für die Branche.