Mittwoch, 18. November 2009

Special Screening!

SPECIAL EVENT in BERLIN am 3. Dezember 2009

INDAC proudly presents in Zusammenarbeit mit Walt Disney Motion Pictures Studios
ein Special Screening von

The Princess and the Frog – Küss den Frosch
USA 2009, Regie: Ron Clements, John Musker


Anschließend gibt es ein Gespräch/ Q&A mit dem legendären Disney- Animator
ANDREAS DEJA



Das Screening findet statt am 3. Dezember 2009 um 17.15 Uhr in Berlin
Die genaue Adresse erfahrt Ihr, wenn Ihr es auf die Gästeliste geschafft habt.
Bitte seit pünktlich!

Plätze gibt es nur über die INDAC Gästeliste.
Da es erfahrungsgemäß mehr Anmeldungen geben wird, als Sitzplätze vorhanden sind, werden wir unter allen Interessenten die Karten verlosen.
Wir nehmen Anmeldungen entgegen bis zum 1. Dezember.
Wir werden früh einen Teil der Karten an Leute mit Anreise/Übernachtung vergeben, um Planungssicherheit zu gewährleisten.

Die Veranstaltung endet ca. um 20 Uhr.
Wer sich für diese Veranstaltung anmeldet, sollte für die gesamte Dauer der Veranstaltung bleiben! Ansonsten möge man sich gar nicht erst um eine Karte bemühen.
Ich bitte außerdem ausdrücklich davon Abstand zu nehmen, während des Q&A Bewerbungsgesuche oder ähnliches an die Gäste des Abends zu richten. Anfragen dieser Art richtet Ihr bitte an mich, ich leite das gerne weiter.

Der Eintritt ist wie immer frei.


Achtung! Handys, Taschen, Aufzeichnugsgeräte etc sind strengstens verboten und dürfen nicht ins Kino. Spart uns Zeit und Aufwand und bringt diese Sachen erst gar nicht mit.

Wenn Ihr an der Veranstaltung teilnehmen wollt, schickt eine Mail an
info@indac.de


Bitte meldet Euch einzeln an, Gruppeneinladungen können nicht berücksichtigt werden.

The Princess and the Frog/ Küss den Frosch markiert die Rückkehr der Walt Disney Pictures zum klassischen Zeichentrickfilm. Das Studio produzierte 1937 mit Schneewittchen und die sieben Zwerge den ersten abendfüllenden Zeichentrickfilm und kehrt jetzt nach einer mehrjährigen Pause zu seinen ruhmvollen Ursprüngen zurück.
Der Film erzählt in einer modernen Variation das Märchen vom Froschkönig neu. Angesiedelt im New Orleans der 20er Jahre im legendärem French Quarter träumt die junge Tiana von ihrem eigenen Nachtclub. Doch die Ankunft von Prinz Nadeem bringt das Leben der hart arbeitenden jungen Frau gehörig durcheinander. Besonders als selbiger in einen Frosch verwandelt wird, der geküsst werden muß…
Die Regisseure Musker und Clements zeichneten bereits verantwortlich für die Disney-Klassiker Arielle die kleine Meerjungfrau und Aladin. Komponist Randy Newman steuerte hinreißende Songs zu dem Film bei, der in Kategorien Bester Animationsfilm und bester Song Oscarnominierungen erhalten dürfte.

Küss den Frosch startet in den deutschen Kinos am 10. Dezember 2009

1 Kommentar:

VICTOR ENS hat gesagt…

Hört sich doch interessant an! Hoffentlich schaffe ich es hinzukommen. Danke für den Post, Johannes.

Gruß
-Victor Ens-